Chronik des SV Diersheim

18. Dezember 1921 - Gründung "Fußballverein Diersheim" im Gasthaus "Zum Adler". Initiator war der Korker Karl Haas. 1. Vorsitzender: Jakob Hauß VIII; 2. Vorsitzender: Wilhelm Heinzelmann; Kassierer: Michael Schneider; Schriftführer: Karl Scheidecker

1925 - Die Musikabteilung des SVD wird ins Leben gerufen

1927 - Trennung von der Musikabteilung

Gegen eine Pachtsumme stellte die Gemeinde die "obere Grünmatt" als Fußballplatz zur Verfügung

1935 - Zusammenschluss mit dem "Schützen-Sportverein" - 05. Januar 1936 Gründung des "Sportverein Diersheim"

Während des zweiten Weltkriegs kamen die Fußballaktivitäten zum Erliegen - der Schießstand blieb in Betrieb

02. Januar 1946 - Neugründung des SV Diersheim. 37 Namen standen auf der Anwesenheitsliste. 1. Vorsitzender wurde Otto Wurz

29. Juni 1946 - Gründungsversammlung im Gasthaus "Zum Adler". Otto Wurz, Kurt Bless und K. Friedrich Roß unterzeichneten die ausgearbeitete Satzung

Die "obere Grünmatt" wurde aufgrund der wirtschaftlichen Lage wieder als Ackerfeld genutzt. An der "Selsau" erschloss sich das neue Sportgelände

Anno 1954 wurde das jetzige "Alte Sporthaus" eingeweiht. Ein Erdkabel brachte Strom durch den Damm zum Sportplatz. Noch heute ist der "Alte Sportplatz" der Trainingsplatz für Jugend- und Seniorenmannschaften

1962/1963 - Unter dem Trainer Emil Baumert gelang der Aufstieg in die B-Klasse

Starke und langanhaltende Überflutungen des Sportplatzes in den 60er Jahren waren Anlass, einen neuen Sportplatz zu errichten

1975 - Einweihung des neuen Sportgeländes durch den Bürgermeister Stephan und dem 1. Vorsitzenden Kurt Bless

1981 - Dieter Stephan wurde 1. Vorsitzender, nachdem kurzzeitig Werner Karcher das Amt übernommen hatte

Bis 1983/1984 stieg man häufig zwischen B- und C-Klasse auf und ab

1984 - erster Aufstieg in die neubenannte Kreisliga A

1990 - Herbert Baumert übernahm das Amt von Dieter Stephan und wurde 1. Vorsitzender

1992/1993 - Die Etablierung in die Kreisliga A gelang endgültig. Unter Trainer Dieter Kimmig wurde ein erfolgreiches Jahrzehnt eingeleitet

1995 - Beim Sportfest gewann der SVD gegen den SV Rust und stieg zum ersten Mal in die Bezirksliga auf. Der Abstieg in die Kreisliga A folgte direkt im Jahr danach

2000/2001 - Mit dem Trainer Roland Ziegler konnte man erneut Meister in der A-Klasse werden und in die Bezirksliga aufsteigen

2001/2002 - Der SVD muss zwei Mal absteigen und spielt seit dem in der Kreisliga B

2002 - Karsten Schulz wurde als Nachfolger von Herbert Baumert in das Amt gewählt

2008-heute - 1. Vorsitzender wurde Stefan Schlegel

2014 - Das "Alte Sporthaus" wurde renoviert

Vorstandsschaft

1. Vorstand: Stefan Schlegel

2. Vorstand: Michael Mallmann

Kassierer: Thorsten Stephan

Schriftführer: Patric Lepold

Spielausschuss: Jochen Ross

1. Jugendleiter: David Ross

2. Jugendleiter: Pascal Möst

Kader 2017/18

Fahre mit der Maus über einen Spieler oder klicke auf ihn, um den Namen zu erfahren!
Mannschaftsfoto 2017
Lukas Krieg David Herzog Tamasz Pusztai Frederik Weislogel Jan Faulhaber Fabio Eirich Daniel Bässler Dustin Hauser Sebastian Ross Christoph Kehret Hauptsponsor Oliver Schulz Vorstand Stefan Schlegel Pierre Wagner Raphael Müller Fabian Duffner Pascal Möst Georg Bohleber Benjamin Herrel Lukas Trück Benjamin Bohleber Trainer Philipp Kaufmann Tim Wiedemer Iskender Fistikci Philipp Faulhaber Jan Reichmann Daniel Knobloch Nicolas Schmitt Timo König Yari Lasch Simon Kaltenbach

Gesamter Kader

Tor: Mohammed Faulhaber, Daniel Knobloch, Jan Reichmann, David Ross

Abwehr: Georg Bohleber, Fabian Duffner, Fabio Eirich, Felix Hochhäuser, Max Hochhäuser, Simon Kaltenbach, Lukas Krieg, Yari Lasch, Adrian Rakoci, Fabian Thomann, Lukas Trück, Marco Schwind Frederik Weislogel, Jochen Welti

Mittelfeld: Daniel Bäßler, Benjamin Bohleber, Mario Diebold, Philipp Faulhaber, Iskender Fistikci, Dustin Hauser, Simon Hemmler, Benjamin Herrel, David Herzog, Raphael Keck, Christoph Kehret, Timo König, Pascal Möst, Sebastian Ross, Nicolas Schmitt, Pierre Wagner, Tim Wiedemer

Sturm: Michael Boschert, Tamasz Pusztai, Stefan Schlegel, Frederic Weiß

Schiedsrichter

Bild von SVD Schiedsrichter Andreas Dusch

Andreas Dusch (30 Jahre, Bankkaufmann)

Schiedsrichter seit 2002

Beim SVD seit 2014

Spielklassen: bis Verbandsliga

Zugänge 2017/18

Bild von SVD Neuzugang Adrian Rakoci

Adrian Rakoci

Bild von SVD Neuzugang Lukas Krieg

Lukas Krieg

Abgänge

David Reichmann (SV Freistett)

Max Kretzschmar (SV Freistett)

Alte Herren

Bild der alten Herren

Hintere Reihe: Mario Bauhöfer, Philipp Kaufmann, Georg Bohleber

Vordere Reihe: Stefan Schlegel, Ralf Herrmann, Mario Diebold, Iskender Fistikci

Junioren

Der SV Diersheim setzt sehr auf den eigenen Nachwuchs und fördert diesen. Neben dem Bereitstellen von Plätzen und Toren hat der Verein auch einige seiner Akteure als Trainer und Betreuer in der Jugend integriert.

Trainiert und gespielt wurde früher am "Alten Sportplatz" auf dem Auengelände Selsau. Heute dient der "Alte" nur noch als Trainingsplatz für Jugend- und Seniorenmannschaften sowie als Ausweichplatz für Abendspiele. Der normale Spielbetrieb findet am neuen Sportplatz statt, der seit Mitte der 1970er Jahren in Betrieb ist.